Hamburger Architektur Sommer 2019
 
 
Sommerkonzert
23.08

Internationales Bauforum 2019 | Magistralen – Konzert Palais Schaumburg

Unterkühlt abstrakter Funk vor den Deichtorhallen: Am Freitagabend dem 23. August sorgt die Hamburger Band Palais Schaumburg für einen kulturellen Höhepunkt des Bauforums, bei dem sich in den Deichtorhallen eine Woche lang alles um die Zukunft der Magistralen dreht.

 

Die Hamburger Band Palais Schaumburg gehört nicht nur zu den Wegbereitern neuer, avantgardistischer Tanzmusik, die bereits in den frühen 1980er-Jahren mit dadaistischen Songtexten Inhalt und Rhythmus neu kombinierten, sondern erlangte auch Berühmtheit durch ihre musikalische Auseinandersetzung mit der Stadt.

 

Beeinflusst von den amerikanischen The Residents und den künstlerischen Ideen des Dadaismus bildete die 1981 gegründete Band eine Art Antithese zum ironischen Schlager der Neuen Deutschen Welle. Der unterkühlt-abstrakte Funk von Stücken wie „Wir bauen eine neue Stadt“ war eine konsequente Neuformulierung von Pop und nahm gleichzeitig die futuristischen Ideen des Nachwende-Technos vorweg.

 

In der künstlerischen Originalbesetzung mit Holger Hiller, Thomas Fehlmann, Timo Blunck und Ralf Hertwig ist Palais Schaumburg eine Band, die nichts an ihrer künstlerischen Aktualität eingebüßt hat.

 


Karte
Die Hamburger Band Palais Schaumburg
© Simon Hegenberg

×