Hamburger Architektur Sommer 2019
 
 
Ein Kreativkurs, der sich mit dem Anfertigen von experimentellen Skulpturen befasst
20.07

Kunstwerkstätte: „Utopische Bauten“ - experimentelle Skulpturen nach dem Prinzip der Assemblage

Die Backsteinbauten der Kunststätte Bossard zählen zu den bedeutendsten expressionistischen Bauwerken Europas. Die Architektur spielt in diesem Gesamtkunstwerk wie auch generell in Leben und Werk Johann Michael Bossards eine große Rolle. Für diesen Kurs sind es weniger die konkreten Aufträge für Bauplastiken, die Bossard realisiert hat, sondern mehr seine utopischen Architektur-Entwürfe und die Bauten vor Ort, die wir uns als Inspiration für die eigene Arbeit vornehmen wollen.

Nach einer Rundum-Führung durch die Bauten inklusive der nur eingeschränkt geöffneten Privaträume bauen wir aus Fundstücken aller Art unsere eigene Vision eines (un)möglichen Bauwerks. Nach dem Prinzip der Assemblage verwenden wir dabei neben selbst angefertigten Grundbauteilen mitgebrachte ausrangierte Gegenstände aller Art – Hausrat, Verpackungen, technische Kleingeräte, altes Spielzeug und vieles mehr. Der Clou zum Schluss besteht in einer monochromen Farbgestaltung mittels farbigen Lacken, welche die Einzelteile zu einem eigenen Gesamtkunstwerk verbindet.

 

Veranstalter*in:  Kunststätte Bossard
Termin: 20.07, 11-17.30 Uhr
Eintrittspreise / Teilnahmegebühren:  42€ zzgl. 10-25€ Material
Ort: Kunststätte Bossard, 21266 Jesteburg, Bossardweg 95
Info: 04183 5112
Thematisch verwandte Veranstaltungen:

Karte
Johann Bossard, Statik, um 1925
© Christoph Irrgang

×