Hamburger Architektur Sommer 2019
 
 
Schaufensterausstellung
17.05 bis 22.06

"Vernetzt" Textiler Annäherungsversuch an die Bauhaus Weberei

Arbeiten von Anni Albers, Gunta Stölzl, Ruth Hollós und anderen bilden den Ausgangspunkt für Neuinterpretationen mit zeitgemäßen experimentellen Techniken und Materialien. Die Raumteiler, Wandobjekte, Assemblagen und Gewebe sollen als textiler Annäherungsversuch an die Bauhaus Weberei verstanden werden und als eine Hommmage an deren Frauen. In den Objekten finden sich Zitate der gestalterischen Grundlagen des Bauhauses. Eines der Projekte im Rahmen dieser Bauhaus Hommage bezieht sich auf Webarbeiten, die Anni Albers in Dessau selbst gefertigt hat und die sich stark an der strengen Formgebung des Bauhauses orientieren. Als Assemblage werden hier geometrischen Formen aus gebrauchten Plastiktüten auf ein feines Gitternetz montiert und damit in Bezug gesetzt zu dem innovativen Einsatz ungewöhnlicher Materialien der Bauhaus Weberei. In einem Atelier mit Handwebstühlen und dem damit verbundenen Produktionsflair werden die Exponate in einer frei zugänglichen Schaufensterausstellung präsentiert.

Veranstalter*in:  Ulrike Isensee
Termin: 17.05 bis 22.06, durchgehend
Ort: Atelier, 22767 Hamburg, Bernstorffstraße 119
Info: 040 4390962
Thematisch verwandte Veranstaltungen:

Karte
Hommage an Anni Albers
© Ulrike Isensee / Vierfotografen
Hommage an Anni Albers, Detail
© Ulrike Isensee / Vierfotografen

×