Hamburger Architektur Sommer 2019
 
 
Ausstellung mit Begleitprogramm
18.05 bis 21.07

Wegweiser in die Moderne! Das Ausstellungsgebäude des Hamburger Kunstvereins

Das erste und einzige eigene Gebäude des Kunstvereins in Hamburg wurde 1930 als ein Schlüsselwerk der klassischen Moderne in Hamburg von dem Architekten Karl Schneider (1892–1945) realisiert. Dafür formte er eine vormals historistische Stadtvilla in der Neuen Rabenstraße 25 zu einem beispiellosen, innovativen, internationalen und wirksamen Ausstellungsbau in Hamburg, der leider im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde.

Gemeinsam mit der Karl Schneider Gesellschaft und dem Karl Schneider Archiv wird der Kunstverein aus Anlass des Bauhausjahres und zum Architektur Sommer 2019 die Errichtung dieses wegweisenden Gebäudes noch einmal in Erinnerung rufen.

 

Als Schneider 1937 in die USA emigrierte, musste er Großteile seines Archivs in Hamburg lassen, wo die Zeichnungen und Entwürfe in den Feuerbrünsten des Krieges verloren gingen.

1984 gründeten die Professoren der HfbK Hamburg, Robert Koch (†1993) und Eberhard Pook das Karl Schneider Archiv. Durch umfassende Recherchen, haben sie eine Sammlung von Fotos, Literatur, Fachzeitschriften und Modellen aufgebaut. Sie führten Seminare durch, in denen Architekturmodelle, Möbel und Designkonstruktionen nachgebaut wurden. So auch das Modell des Ausstellungsgebäudes von 1930, dass im Foyer des Kunstvereins am Klosterwall gemeinsam mit dokumentarischen Material präsentiert wird.

 

Veranstalter*in:  Kunstverein in Hamburg in Kooperation mit der Karl Schneider Gesellschaft und dem Karl Schneider Archiv
Termin: 18.05 bis 21.07, Di bis So und an Feiertagen 12–18 Uhr Geöffnet Karfreitag, Ostermontag, 1. Mai, Pfingstmontag, Chr. Himmelfahrt, Fronleichnam
Öffentliche Führungen: immer Do 17 Uhr
17.6., 19 Uhr, Vortrag von Jörg Schilling
Eintrittspreise / Teilnahmegebühren:  Eintritt 5 Euro, ermäßigt 3 Euro Gruppentarif (ab 10 Personen): 3 Euro, ermäßigt 2 Euro Freier Eintritt für Mitglieder, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre Oder über den Kunstmeilenpass: 5 Institutionen, 1 Jahr gültig, 1 Preis Schwerbehinderte ab einem Grad der Behinderung von 50 % bekommen bei Vorlage eines Schwerbehindertenausweises, den ermäßigten Eintritt gewährt. Beim Eintrag B (Begleitung) gilt für die Begleitperson freier Eintritt. Private Führungen: 40 Euro
Ort: Kunstverein in Hamburg, 20095 Hamburg, Klosterwall 23
Info: 040 32 21 57
Thematisch verwandte Veranstaltungen:

Karte
Modelfoto
© Karl Schneider Archiv

×