Hamburger Architektur Sommer 2019
 
 
Ausstellung mit interaktiver und selbstständiger Führung durch das Gebäude
28.06

Filme aus Beton - SOS Hamburger Nachkriegsmoderne!

#FilmeausBeton

Ein Kurzfilmprogramm porträtiert einzelne Architekturen der Hamburger Nachkriegsmoderne: Die Lenzsiedlung in Eimsbüttel, das Vattenfall-Gebäude und die Postpyramide bzw. die City Nord, den Affenfelsen in Niendorf oder die inzwischen verwaisten City-Höfe in der Innenstadt. Die ganz unterschiedlichen, teils sehr persönlich angehauchten filmischen Perspektiven spiegeln wieder, wie viele Gebäude der Nachkriegsmoderne bis heute polarisieren. Sie werden geliebt und/oder gehasst, faszinieren, bleiben unverstanden, machen neugierig oder werden schlicht und einfach übersehen. Gezeigt werden die Filme im Gebäude der HafenCity Universität Hamburg projiziert auf Beton in verschiedenen Etagen.

Die Kurzfilme entstanden 2017/2018 im Rahmen des filmpraktischen Seminars „SOS Hamburger Nachkriegsmoderne – Filme retten die Betonmonster!“ - eine Kooperation der Studienprogramme „Kultur der Metropole“ an der HCU (HafenCity Universität Hamburg) und Kommunikationsdesign an der HAW (Hochschule für angewandte Wissenschaften). Hier realisierten die Studierenden gruppenweise die Filme und entwickelten das Kurzfilmprogramm #FilmeausBeton, das bereits auf ganz unterschiedlichen kulturellen Veranstaltungen in und außerhalbs Hamburgs, aber auch in den Sozialen Medien eine Bühne fand und die Diskussion um den Erhalt Architekturen der Nachkriegsmoderne in Hamburg anfeuern möchte.

Im Rahmen des Hamburger Architektursommers werden die Filme jetzt im Neubau der Hamburger HafenCity Universität präsentiert. Hierbei werden jeweils zwei der sieben Werke im „Loop“ laufen. Die Projektion auf die nackten, grauen Betonwände der Universität kreiiert einen ganz eigenen filmischen Eindruck und stellt eine Referenz an das Baumaterial dar, welches den Architekturstil des 20. Jahrhunderts wie keine andere prägte. Texttafeln stellen ausgewählte Informationen zu den jeweiligen Gebäuden und dem Entstehungsprozess der Filme zusammen und laden zur Bewegung und zum Erkunden des des HCU-Gebäudes ein. Die filmisch vermittelten Raumeindrücke werden hierbei mit dem eigenen Erlebnis vor Ort in Verbindung gebracht.

Veranstalter*in:  Svea Abraham, Hannah Grabowski
Termin: 28.06, Fr 13-19 Uhr
Eintrittspreise / Teilnahmegebühren:  Eintritt frei
Ort: HafenCity Universität Hamburg, 20457 Hamburg, Überseeallee 16
Info: 0176 83358705
Thematisch verwandte Veranstaltungen:

Karte
Filme aus Beton - die Veranstaltung
© Hannah Grabowski
Die Postpyramide
© Merle D.
Die City-Höfe
© Laurenz Gottstein
Die Affenfelsen
© Nora Arlt

×