Hamburger Architektur Sommer 2019
 
 
Kunstausstellung
26.04 bis 01.06

Schlafende Bauten

Seit Beginn seiner künstlerischen Tätigkeit hat Joachim Manz Architekturminiaturen entworfen und gebaut. Die vorwiegend aus Feinbeton gegossenen Räume spiegeln sich manchmal in Wasserbecken und in wenigen Werken sind Lichtquellen zu sehen.

Die Entwurfsphase ist besonders von dem Begriff der Träumerei geprägt, so wie er von Gaston Bachelard in seinem Buch „Poetik des Raumes“ verwendet wird. Die Räume formen sich aus dem Fundus der Bildfacetten seiner zahlreichen, oft nächtlichen Streifzüge durch die Architekturen der Städte. Der kleine Maßstab der fremdartigen, teils unheimlichen

Raum-Konstruktionen gewährt eine spielerische Distanz zu den Werken.

Die Arbeiten werden bis auf einige Skulpturen an der Wand, auf schlichten Stahlständern präsentiert.

Neben den Architekturskulpturen für den Innenraum realisierte Joachim Manz in Intervallen Werke für den öffentlichen Bereich, die in den meisten Fällen nicht nur betrachtet, sondern auch benutzt werden können.

Wie ein Leitmotiv taucht das Element Wasser in vielen Installationen auf, so u.a. in der Arbeit „Bad am Gerhard Marcks Haus / Bremen“, „Zimmerspringbrunnen / München“, „Inseln im Hugo Bürkner Park / Dresden“ oder „Rheinschlafen / bei Bonn“.

Von der Benutzbarkeit der Werke im öffentlichen Raum war es nur noch ein kleiner Schritt zum Gestaltungsbereich, in welchem Joachim Manz vor ca. 10 Jahren ein weiteres Wirkungsfeld entdeckte. Dort nutzte er seine große Erfahrung im Betonguss, diesmal mit dem Schwerpunkt Licht. So wurden die anfänglich in den Architekturminiaturen spärlich eingesetzten Elemente Wasser und Licht in den beiden anderen Feldern, „Kunst im öffentlichen Raum“ und „Gestaltung“ zu Leitmotiven.

In der Galerie Renate Kammer werden im Rahmen des Hamburger Architektur Sommers Skulpturen hauptsächlich aus den Jahren 2018/19, Dokumentationen von „Kunst im öffentlichen Raum“ Projekten sowie einige ausgewählte Designentwürfe zu sehen sein.

Veranstalter*in:  Galerie Renate Kammer
Termin: 26.04 bis 01.06, Di bis Fr 12-18 Uhr Sa 11-15 Uhr
Eröffnung: Do 25. April, 19 Uhr
Ort: Galerie Renate Kammer, 20097 Hamburg, Münzplatz 11
Info: 040 232651

Karte
180415_SchlafendeBauten_1_©️JoachimFliegner
© Joachim Fliegner / Bremen
990301_SchlafendeBauten_2_©️MickVincenz
© Mick Vincenz / Essen
180401_SchlafendeBauten_3_©️JoachimFliegner
© Joachim Fliegner / Bremen
141105_SchlafendeBauten_4_©️JoachimFliegner
© Joachim Fliegner / Bremen
140505_SchlafendeBauten_5_©️JoachimManz
© Joachim Manz / Bremen

×