Hamburger Architektur Sommer 2019
 
 
Vortrag mit Bildern (Italienisch mit Simultanübersetzung)
05.06

Das Museo Centrale Montemartini: Ein Industriedenkmal im Dialog mit antiker Kunst

Die Centrale Montemartini war das erste öffentliche Elektrizitätswerk von Rom. Seine Geschichte als Ausstellungshaus beginnt 1997 mit der vorübergehenden Präsentation von Skulpturen und archäologischen Fundstücken aus den Kapitolinischen Museen. Da das Nebeneinander antiker Kunstwerke und moderner Industriearchitektur auf positives Echo stieß, wurde das Kraftwerk in ein ständiges Museum als Außenstelle der Kapitolinischen Museen umgewandelt. Serena Guglielmi ist dort archäologische Kuratorin und zeichnet in ihrem Vortrag den Weg der Restaurierung und der Umgestaltung des Industriedenkmals zu einem Museum nach.

Veranstalter*in:  Istituto Italiano di Cultura Hamburg
Termin: 05.06, 19 - 21 Uhr
Anmeldemodalitäten: 

Anmeldung an events@iic-hamburg.de

Eintrittspreise / Teilnahmegebühren:  Eintritt frei
Ort: Istituto Italiano di Cultura Hamburg, 20149 Hamburg, Hansastraße 6
Info: 040 39999130

Karte
Rom, Museum Centrale Montemartini, Statuen von Achill und Pentesilea vor Dieselmotor
© Roma, Sovrintendenza Capitolina ai Beni Culturali
Centrale Montemartini, Statuen im Maschinensaal
© Roma, Sovrintendenza Capitolina ai Beni Culturali

×