Hamburger Architektur Sommer 2019
 
 
Fachtagungen mit Vortägen, Diskussion und Begleitprogramm
09.05 bis 10.05

Hamburger und Altonaer Reformwohnungsbau der 1920er Jahre - Vergleichende Perspektiven von Modellen der Moderne

Im Rahmen der Tagung soll die baukulturelle Vielfalt des Hamburger Reformwohnungsbaus nach 1918 beleuchtet und auf die Bauhausmoderne bezogen werden. Das „rote Hamburg“, das durch seine Backstein-Optik besticht, entfaltet lokal eine bedeutende Wirkungsmacht. Vor allem Oberbaudirektor Fritz Schumacher in Hamburg (1909-1933) und Stadtbaurat Gustav Oelsner – im preußischen Altona – (1924-1933) prägten bis zu ihren Zwangspensionierungen 1933 das Wohnungsbaugeschehen. Weitere Protagonisten dieses Reformwohnungs- und Siedlungsbaus in Hamburg und Altona sind Architekten wie Karl Schneider,

Friedrich Ostermeyer sowie die Gebrüder Frank. Da diese Bauten vielfach als „Hamburgensie“ abgetan werden, finden sie immer noch wenig Beachtung in einschlägigen Publikationen zur Moderne. In dieser Veranstaltung werden exemplarische Architekturbeispiele der oben genannten Architekten herangezogen und mit den Strömungen der Bauhausmoderne verglichen.

Des Weiteren werden Fragen der Zukunftsfähigkeit beispielhaften Wohnungsbaus der 1920er Jahre vorgestellt und diskutiert.

Veranstalter*in:  Fritz Schumacher Gesellschaft, Gustav - Oelsner - Gesellschaft
Termin: 09.05 bis 10.05, ab 9.30 Uhr, ganztägig
Begleitprgramm:
9.5.2019: Rundfahrt zu Fritz Schumacher-Siedlungen in Dulsberg und Jarrestadt
10.5.2019: Besichtigung der benachbarten Berufsschule – BEA – von Gustav Oelsner
Eröffnung einer Musterwohnung von Gustav Oelsner (Schützenstraße); Termin noch offen
Anmeldemodalitäten: 

Um Anmeldung wird gebeten:

Reformwohnungsbau@hcu-hamburg.de

Eintrittspreise / Teilnahmegebühren:  Tagung kostenfrei Rundfahrt 10€
Ort: Museum für Hamburgische Geschichte und Altonaer Museum, 20355 Hamburg, Holstenwall 24, und Museumstraße 23, 22765 Hamburg-Altona
Info: 040 8813285
Thematisch verwandte Veranstaltungen:

Karte
Ladenzeile Bunsenstraße
© Historisches Staatsarchiv
Tagungsprogramm
© Staatsbibliothek und Landesbildstelle
Laubenganghäuser in Hamburg-Dulsberg
© Fritz-Schumacher-Gesellschaft e.V.

×