Hamburger Architektur Sommer 2019
 
 
Besuch in Karl Schneiders Haus Michaelsen am Falkenstein
18.05

Rundgang Landhaus Michaelsen (Karl Schneider)

mit Hausherrin Elke Dröscher und Kuratorin Dr. Kerstin PetermannDas von Karl Schneider entworfene und 1923 fertiggestellte „Haus Michaelsen“ ist eines der ersten Beispiele für das "Neue Bauen" in Deutschland. Die Bauherrin Ite Michaelsen war Künstlerin, ihr Mann besaß eine Eisengießerei in Ottensen. 1925 wurde die Villa von Walter Gropius im ersten Bauhaus-Buch als erstes Gebäude in Hamburg als beispielhaft vorgestellt. Bereits 1928 zogen die ursprünglichen Besitzer wieder aus. 1984-1986 restaurierte Elke Dröscher das verfallene Gebäude, in dem sie schließlich eine Galerie und das Puppenmuseum Falkenstein mit Alltagskultur aus drei Jahrhunderten eröffnete.

Veranstalter*in:  Stiftung Historische Museen Hamburg, Altonaer Museum
Termin: 18.05, 15 bis 16.30 Uhr
Anmeldemodalitäten: 

Anmeldung erforderlich unter info@am.shmh.de

Eintrittspreise / Teilnahmegebühren:  15 € wird vor Ort eingesammelt
Ort: Eingang Puppenmuseum Falkenstein, 22587 Hamburg, Grotiusweg 79
Info: 040 428 135 0
Thematisch verwandte Veranstaltungen:

Karte
Karl Schneider: Haus Michaelsen, 1923, Foto: Ernst Scheel
© Staatsarchiv Hamburg

×