Hamburger Architektur Sommer 2019
 
 
Ausstellung
13.06 bis 21.06

Dos, Don`ts and Donuts - Entwicklung der Veddeler Spitze

Die Ausstellung präsentiert studentische Entwürfe der bda_hcu denkfabrik. Entwurfsthema war die Umnutzung eines Quartiers im Umbruch - zwischen Schiene, Straße und Wasser - das als südlicher Stadteingang und für den "Sprung über die Elbe" neue Bedeutung erlangen wird.

Die bda_hcu denkfabrik versteht sich als Think Tank zwischen Lehre und Praxis. Mit diesem Ziel entwickelte der BDA Hamburg zusammen mit der HafenCity Universität ein neues Lehrformat. Die dritte denkfabrik wurde von den Hamburger Architekten Jan Löhrs und Tobias Münch geleitet. Weitere Architekten des BDA Hamburg sowie Experten aus Kultur, Behörden, Politik und Wirtschaft unterstützen die Lehre durch Lunch Lectures, in Gastkritiken sowie in Fragen zur konzeptionellen und detaillierten Optimierung.

Das Entwurfsgebiet Veddeler Spitze ist ein Quartier im Umbruch. Die ehemalige Nutzung durch die Zollabfertigung ist Geschichte, die neue Nutzung ist noch nicht konkret. Eingerahmt von zwei Hauptverkehrsadern der Stadt – Schiene und Straße, trifft Fluss auf Land. Unter Denkmalschutz gestellte Zeugnisse der Historie des Orts treffen auf die Notwendigkeit, am Übergang von östlicher HafenCity, Veddel und Grasbrook städtischen Raum zu gestalten.

Veddel im Kontext! Zeitgleich wird die HafenCity Hamburg GmbH ihre Ausstellung „Transformationsraum Innere Stadt“ zu den

Entwicklungsgebieten Kleiner Grasbrook und Billebogen in den Räumlichkeiten der Ehemaligen Zolldienststelle präsentieren und so den im Umbruch begriffenen Veddeler Norden mit seinen angrenzenden Stadträumen beleuchten.

Veranstalter*in:  Bund Deutscher Architekten und Architektinnen BDA Hamburg, HafenCity Universität Hamburg
Termin: 13.06 bis 21.06, Do bis Sa 15 - 20 Uhr, So 10 -15 Uhr
Eröffnung, 13. Juni 2019, 18.00 Uhr
Ort: Ehemalige Zolldienststelle Veddel, 20539 Hamburg, Tunnelstraße 12
Info: 040 41 33310
Thematisch verwandte Veranstaltungen:

Karte

© Miguel Ferraz; Quelle: HafenCity Hamburg GmbH, Gestaltung: Niklas Ferdenhert

×