Stadtraumerforschung und Gestaltung
18.07 bis 19.07 / 31.07 bis 16.08

SoulVillage: Transformation und Intervention am »Kulturkanal«

Einer der erfolgreichsten Kinofilme aus Hamburg ist zweifellos »Soulkitchen« von Fatih Akin. Gedreht wurde ein Großteil des Films in einer ehemaligen Lagerhalle am Veringkanal in Hamburg-Wilhelmsburg. Nach den Dreharbeiten stand die Halle kurz vor dem Abriss, doch wurde sie von Aktiven aus dem Stadtteil auserkoren, ein besonderer Ort für Kultur & Geselligkeit der Elbinsel zu werden. Ohne jede städtische Kulturförderung gelang: bei über 200 Veranstaltungen mehr als 30.000 Menschen binnen drei Jahre zu erfreuen, 1.000 Künstlerinnen und Künstler und Kulturschaffende einen Schaffens- und Darbietungsort zur Verfügung zu stellen und über die Grenzen Wilhelmsburg bekannt zu werden.

Doch die Realität ist brutaler als im Film: Trotz erfolgreicher Arbeit und großen Engagement aus dem Stadtteil, ist die Zukunft der Halle und der Fläche bedroht. Die Hafenwirtschaft will auch noch dieses Fleckchen in Nähe zum attraktiven Wohnquartier Reiherstiegviertel industriell nutzen. Dagegen gibt es vielfältigen Widerstand. Im Rahmen des Hamburger Architektursommers wird das Spannungsfeld zwischen Stadt und Hafen beleuchtet und Ideen für die Entwicklung der Fläche konkretisiert.

Gesprächsrunden und eine Fotoausstellung erforschen den Bedeutungswandel des Raumes: Vom Industriekanal zum Kulturkanal mit Schwerpunkt auf die Transformation der sogenannten »Soulkitchenhalle«: Vom Lager für Rohstoffe und industriellen Produkten zur Filmkulisse, vom Kultort für Musik & Geselligkeit zum Ort für Produktion, Präsentation und Lagerung kultureller Güter und dem Nukleus eines neuen Dorfes.

Assoziatives, fundiertes BASTELN mit Komplizen & Experten bietet in entspannter Atmosphäre die Möglichkeit mittels Modellen, den Prozess zu gestalten und neue Wege der bautechnischen und ästhetischen Umsetzung aufzuspüren.

»Blubber bei die Fische«: Der vor mehreren Jahren neu gestaltete Sanitaspark im Norden des Veringkanals erfreut sich insbesondere im Sommer großer Beliebtheit und wird intensiv und vielfältig von den Bewohnerinnen und Bewohnern des Reiherstiegviertels genutzt. Der Veringkanal prägt den Grünzug. Leider harrt er immer noch einer Sanierung und insbesondere im Sommer ist der Sauerstoffgehalt äußerst kritisch. »Blubber bei die Fische« ist eine charmant sommerliche Sauerstoff-Anreicherungsapparatur zur Freude von Fisch, Stadtklima, Pflanzen und Mensch und dient der Veranschaulichung der Problemlage und der Erforschung von Möglichkeiten zur Intervention.

 

Veranstalter:  Stadtkultur Hafen e.V.
Termin: 18.07 bis 19.07 / 31.07 bis 16.08, Sa 14–22 Uhr und So 12–20 Uhr
Erzählcafe: Sa 18. Juli, 16 Uhr Start Blubber bei die Fische: Fr 31. Juli, 18 Uhr
Eintrittspreise / Teilnahmegebühren:  Eintritt frei, Spenden erbeten
Ort: Soulkitchenhalle am Kulturkanal / Veringkanal in Hamburg-Wilhelmsburg, Industriestraße 101, Am Areal Soulkitchenhalle
Info: 0157 76 92 21 83

Karte
SoulVillage: Geselliger Ort am Rande des Hafens
© Stadtkultur Hafen e.V.
Kulturschutzgebiet: Angebracht von Christine Ebeling
© Stadtkultur Hafen e.V.
Tango beim Wildwuxx Variete Abend in der Soulkitchenhalle
© Stadtkultur Hafen e.V.
Hafen und Stadt: kreatives Schnittstellendesign
© Stadtkultur Hafen e.V.
Markttag in der Soulkitchenhalle
© Stadtkultur Hafen e.V.
Konzeptionelle Ideen für SoulVillage
© Stadtkultur Hafen e.V.
Chillen am Sonntag nachmittag
© Stadtkultur Hafen e.V.
Experimentelles Live-Elektro Set mit Visiuals
© Stadtkultur Hafen e.V.
gemütliches Sofakonzert
© Stadtkultur Hafen e.V.

×