Ausstellung mit Begleitfilm
11.07 bis 26.07

Skizzen von Hamburger Architekten – Handzeichnung versus Zeichnung am Rechner

Ausstellung und Begleitfilm fragen nach der Präsenz der Skizze als Werkzeug im heutigen Büroalltag. Inwieweit ist der »mit dem Stift skizzierende Architekt« noch Realität in einer Arbeitswelt, in der sich Computer Aided Design weltweit etabliert hat. Bewirkt die Arbeit am Rechner Veränderungen in der Architektur? Denkt der Architekt noch mit dem Stift? Wie wird die Skizze eingesetzt, verarbeitet und wie sieht sie heute aus, wird sie aufbewahrt? Diese Fragen werden in Hamburg tätigen Architekten gestellt: Architekten, die älter sind, die vorrangig handwerklich mit Stift und Reißschiene gearbeitet haben, Architekten, die beide Arbeitsweisen beherrschen und jungen Architekten, die hauptsächlich am Rechner arbeiten. Gesprächsausschnitte sind Bestandteil des Films, darin angesprochene Zeichnungen Bestandteil der Ausstellung.

Veranstalter:  Andrea Nolte, Architektin
Termin: 11.07 bis 26.07, Di bis Fr 13–17 Uhr Sa und So 11–17 Uhr
Soirée: Do 23. Juli, 18 Uhr
Eintrittspreise / Teilnahmegebühren:  Eintritt frei
Ort: Galerie Dorothea Schlueter, Große Bäckerstraße 4
Info: 
Thematisch verwandte Veranstaltungen:

Karte

© Peter Wiesner, Architekt

© Stephen Williams Associates

© Tim Hupe Architekten

© Stefan Drese, Dipl. Ing. Architekt

© Merle Zadeh / june architects

×