Ausstellung
13.05 bis 19.06 / 23.06 bis 05.07

Ernst Scheel 1903–1986. Meisterwerke der Architekturfotografie

Die Ausstellung bleibt am Samstag 20. und Sonntag 21. Juni geschlossen.

Seit langem ist Ernst Scheel als der herausragendste Hamburger Architekturfotograf der Zwischenkriegszeit bekannt und berühmt. In dieser Zeit gab es in Deutschland nur wenige Fotografen, die sich so konsequent auf die Fotografie von Architektur konzentrierten. Scheels Name wird mit dem Neuen Bauen und vor allem mit dem Werk von Karl Schneider verbunden, dessen Bauten Scheel exklusiv fotografierte. Diese Bilder werden international auf Auktionen hoch gehandelt. 2012 wurden seine Arbeiten der 1950er und 1960er Jahre, die bisher als weitgehend verschollen galten, im Haus seiner Tochter wiedergefunden. Die von Hans Bunge kuratierte Ausstellung zeigt nun das fotografische Werk Ernst Scheels in einer nie gesehenen Breite – ein Ereignis.

Veranstalter:  Hamburgische Architektenkammer
Termin: 13.05 bis 19.06 / 23.06 bis 05.07, Di bis So 11–18 Uhr
Eröffnung: Di 12. Mai, 18 Uhr Führungen durch den Ausstellungskurator Hans Bunge: So 28. Juni, 15 Uhr und Sa 4. Juli, 15 Uhr; eine Anmeldung ist nicht erforderlich!
Eintrittspreise / Teilnahmegebühren:  5,00 € / erm. 3,00 €
Ort: Freie Akademie der Künste Hamburg, Klosterwall 23
Info: (040) 32 46 32
Thematisch verwandte Veranstaltungen:

Karte

© Petra Vorreiter

© Petra Vorreiter

© Petra Vorreiter

© Petra Vorreiter
Petra Vorreiter
©

© Petra Vorreiter

×