Symposium
09.06

»Das Bild vom Bau« Architekturfotografie zwischen Dokumentation und Interpretation

Der Architekturfotograf Ernst Scheel (1903-1986) pflegte eine streng lineare und achsiale Bildkomposition. Den Prinzipien des formreduzierten Neuen Bauens kam diese Art der Fotografie sehr entgegen, denn sie betonte die Transparenz und plastische Wirkung der kubischen Bauformen. Mit dieser Ästhetik der Sachlichkeit stand Scheel in der Nähe von anderen Fotografen wie Albert Renger-Patzsch oder auch Man Ray. Gelten seine ästhetischen Auffassungen auch noch für die Architekturfotografie der Gegenwart? Darüber wird diskutiert.

Programm:

Hans Bunge, Hamburg: Einführung

Michael Stöneberg, Magdeburg: Ernst Scheel im Kontext der Architekturfotografie des Neuen Bauens

Rolf Sachsse, Bonn: Nachkriegsmoderene im Bild. Ernst Scheel und der ästhetische Wiederaufbau

Felix Borkenau, Hamburg: Ernst Scheel, Arbeitsweise und Bildsprache

Wilfried Dechau, Stuttgart: Ernst Scheel und die Architekturfotografie der Gegenwart

Veranstalter:  Hamburgische Architektenkammer
Termin: 09.06, 15–19 Uhr
Eintrittspreise / Teilnahmegebühren:  Eintritt frei
Ort: Freie Akademie der Künste Hamburg, Klosterwall 23
Info: (040) 32 46 32
Thematisch verwandte Veranstaltungen:

Karte

×