Fotoausstellung
17.06 bis 10.07

Andreas Bromba: »Stadt von unten«

»Stadt von unten«: Orte der Überraschung, Orte der Schönheit, keine Orte der Schönheit. Als hätte jemand plötzlich den Ton abgestellt oder das Handy auf »lautlos«. Der Mensch erwartet Geräusche – wir sind ja mitten in der Stadt. Die Szenerie braucht allerdings keinen Ton. Sie hat schließlich ihre eigene Frequenz.

 

Innerhalb unseres Jahresthemas nach der Zeile von Matthias Claudius: »Wo Geräusch auf der Straßen ist, da gehe fürbaß« (aus seinem Brief an seinen Sohn Johannes) aus dem 18. Jh. zeigt Andreas Bromba aus Berlin stille Arbeiten, die mit fotografischen Mitteln dem Phänomen der Lautlosigkeit im zeitgenössischen Stadtbild nachgehen.

Veranstalter:  Einstellungsraum e.V.
Termin: 17.06 bis 10.07, Do und Fr 17–20 Uhr
Eintrittspreise / Teilnahmegebühren:  Eintritt frei
Ort: Einstellungsraum e.V., Wandsbeker Chaussee 11
Info: 0172 395 93 90
Thematisch verwandte Veranstaltungen:

Karte
Königsberg im Rücken, Kaliningrad-Baltiskij Rayon
© Andreas Bromba, Nuklearform.de
Ruhig und dunkel (aber dann?), Frankfurt a.M.
© Andreas Bromba, Nuklearform.de
Stilles Leid: Königsberger Altbauten, Königsberg/Kaliningrad
© Andreas Bromba, Nuklearform.de
Ein kleines Glück, Jerusalem Arabisches Viertel
© Andreas Bromba, Nuklearform.de
Modernes Stilleben, New York
© Andreas Bromba, Nuklearform.de

×